SOMA

GESCHAFFT - Pokal und Meisterschaft

Riesengroß war die Freude über den Sieg im Kreispokalfinale der Soma. Mit 0:4 gegen Grün-Weiß Bornheim holte die selbsternannte Wohlfühlabteilung des SV07 Nauheim nach der vorzeitigen Meisterschaft nun das Double an den Schwarzbach

20180415_142228 20180415_142150 20180415_141852 20180414_165258 20180414_170156

UNSERE SOMA

Soma des SV 07 Nauheim Neues vom Spitzenreiter

Neues vom Spitzenreiter

Soma Production Studios sichert sich Rechte an „Frozen – die Eiskönigin“

(frz) Die Soma Prdouction Studios starten mit einem überraschenden Coup in den Oscar-Monat März: Wie aus gut unterrichteten Quellen nun durchsickerte, konnte sich das ruhmreiche Filmstudio vom Schwarzbach die Rechte an Disneys „Frozen – die Eiskönigin“ sichern. Nach den eher schwermütigen Soma Erfolgen des letzten Jahres wie „Legenden der Leidenschaft“ oder „Stirb langsam“ spricht die Produktion von „Frozen“ nun eine völlig andere Zielgruppe an und eröffnet der Soma neue Märkte im Bereich der leichten Unterhaltung

Die frostigen Temperaturen der letzten Tage sorgten für ideale Bedingungen und so sind die ersten Szenen der Nauheimer „Eiskönigin“ bereits im Kasten. Hierfür konnten Komparsen aus Sachsenhausen gewonnen werden, die in ihren Rollen als Statisten spätestens ab der 60. Minute vollends überzeugten und sich in dieser Form berechtigte Hoffnungen auf einen Oscar für den besten Nebendarsteller machen dürfen.

Bis dahin jedoch präsentierten sich die Gegner aus dem Frankfurter Stadtteil als ebenbürtiger Widersacher, sodass ein intensiver Schlagabtausch zustande kam. Tempo, Esprit und Einsatzbereitschaft auf beiden Seiten machten die Begegnung zwischen Erstem und Zweitem zu einem wahren Spitzenspiel, an dessen Ende sich die Nauheimer völlig zu Recht zur Eiskönigin Elsa krönten. 6:1 hieß es bei Drehschluss – ein imposantes Statement an die Konkurrenz in puncto Meisterschaft.

In einem bestens gecasteten Team überzeugten die Rentiere Tollkühn und Löffler als Mittelachse. Insbesondere Löffler sorgte bei den Schaulustigen, die trotz eisiger Kälte ans Set kamen, für das ein oder andere Zungenschnalzen. Troll Schnittler zeigte sich ebenfalls gut aufgelegt, parierte famos und fügte sich in den sicheren Abwehrverbund um Siller und Heinrichs perfekt ein. Über die Besetzung der Hauptrolle von Eiskönigin Elsa durfte viel spekuliert werden. Durch beeindruckende Textsicherheit und seine ganz eigene Leichtigkeit in der Interpretation der Rolle konnte sich in der Vergangenheit des Öfteren Schuster empfehlen, der diese Ansprüche mit seinen drei Treffern untermauerte.  Ebenfalls trafen Tollkühn, Löffler und Steuernagel.

Die ersten Dreharbeiten verliefen also sehr vielversprechend und die Produzenten Lisci, Engroff und Diefenbach dürfen sich auf klingende Kinokassen freuen. Insbesondere dann, wenn man neuesten Gerüchten glauben darf, wonach das Team sich um die Neuverfilmung des Klassikers „Eis am Stiel“ bemüht. Premiere soll im April in Hausen sein.

 

Über die Abteilung Sondermannschaft (SOMA)
Die Abteilung Sondermannschaft (SOMA) wurde Anfang der 1970er Jahre gegründet. Sie richtet sich an Spieler, denen der körperliche und/oder zeitliche Aufwand bei der ersten oder zweiten Mannschaft zu groß ist, sie aber dennoch gerne im sportlichen Wettbewerb um Punkte mit anderen Mannschaften stehen. Trainingszeit ist ganzjährig donnerstags um 20:15 Uhr auf dem Gelände des SV 07 Nauheim. Eine Altersgrenze gibt es nicht.
Die SOMA des SV 07 Nauheim ist seit der Saison 2009/10 Bestandteil der SOMA-Runde in Frankfurt und nimmt an der Punkt- und Pokalrunde teil. Gespielt wird unter Aktivenbedingungen: 2 x 45 Minuten auf Großfeld.

SPIELPLAN UND ERGEBNISSE

TRAINER UND BETREUERSTAB

SOMA

PL

TRAINER DER SOMA

Pierre Lisci

DE

TRAINER DER SOMA

Dennis Engroff